Die Ultimative Pre-Reise-Checkliste für den Urlaub

Wir haben unser Ziel ausgewählt. Wir haben uns Zeit genommen in der wir ohne Ablenkungen oder Arbeitsverpflichtungen verreisen können. Die Unterkunft/Unterkünfte werden gebucht und die Tickets für Flug etc. gekauft. Nun ist es Zeit, den Traumurlaub zu genießen und wir möchten natürlich nicht, dass etwas schief geht.

Darum haben wir eine “Pre-Reise-Checkliste” erstellt, die wir vor jeder Reise befolgen. Sie sorgt dafür das wir nichts vergessen und uns entspannt auf Reisen begeben können. Diese Liste möchte wir euch natürlich nicht vorenthalten.

Unsere Pre-Reise-Checkliste

Die Zeit für Sorgen und Stress ist nicht für den Urlaub gedacht, Planung sollte Spaß machen. Deshalb haben wir ein System, das wir auf jeder Reise verwenden, und wir dachten, es sei Zeit, es mit allen zu teilen!

Dies ist eine Reiseliste, die wir für jede Reise durchgehen.

Den richtigen Koffer wählen

Bevor wir mit dem Packen beginnen, überlegen wir, wohin wir reisen. Das Ziel kann einen Unterschied darin machen, wie wir verpacken und in was wir unsere Sachen verpacken.

Für Asien, Mittel- oder Südamerika

Wenn wir nach Südost- oder Zentralasien reisen, entscheiden wir uns normalerweise für einen Rucksack, da wir in verschiedenen Zügen, Booten und Bussen durch raueres Gelände und rauere Straßen hüpfen. Wir wollen mobil sein und es uns leicht machen, durch die Menschenmengen zu schlendern.

Für Europa und Australien

Wenn wir in Europa unterwegs sind, packen wir normalerweise einen Koffer, da wir normalerweise mit dem Zug oder dem Auto zwischen Städten reisen, und es ist einfach, einen rollenden Koffer auf Gehwegen in Europa, Australien und den US-Städten zu verwenden.

Für Polargebiete und Fernunterkünfte

In dieser Zeit packen wir normalerweise einen rollenden Seesack. Wenn wir in kleine Flugzeuge einsteigen müssen, brauchen wir einen Koffer, der weich und leicht zu packen ist.

Ein Seesack allein ist zu schwer, um auf Flughäfen transportiert zu werden. Deshalb wählen wir einen rollenden Seesack. Sie sind optimal für kleine Flugzeuge und können leicht in den Laderaum geschoben und verpackt werden.

Für Karibikreisen

In der Karibik ist es in der Regel möglich mit einer Reisetasche (Handgepäck) durchzukommen. Es ist heiß und die Kleidung, die wir einpacken, ist leicht und kleiner als an anderen Orten. Zudem wird bei Charterflügen für aufgegebenes Gepäck in der Regel ein höherer Preis berechnet. Daher sparen wir die Gebühren, wenn wir nur mit Handgepäck reisen.

Pro-Tipp

Stellt sicher, dass ihr eurem Gepäck etwas hinzufügt, damit es leicht zu identifizieren ist.

Gepäckverpackungen, farbige Griffkennzeichnungen, die mit Klettverschluss an Ihrem Griff befestigt werden können, oder manche Leute binden sogar Garn oder Bänder an Ihr Gepäck.

Wir waren mit Leuten zusammen, die das Gepäck einer anderen Person bis zu ihrem Hotel mitgenommen haben und nicht bemerkt haben, dass es nicht ihres war.

Das bringt uns zu einer weiteren wichtigen Sache, die wir auf der Liste überprüfen müssen.

Gepäckbeschränkungen

Wir überprüfen jetzt immer bei unserer Fluggesellschaft, welches Gepäck inklusive ist. Es gibt nichts Frustrierenderes, als zum Flughafen zu kommen und herauszufinden, dass man 50 Euro pro Person für zusätzliches Gepäck bezahlen muss (aus eigener Erfahrung).

Bei Eurowings (wir fliegen oft damit) ist im “Basic-Tarif” beispielsweise lediglich das Handgepäck bis 8 kg inklusive. Bei Städte- oder Kurztrips nutzen wir meist diesen Tarif da wir lediglich mit Handgepäck reisen.

Müssen wir Gepäck aufgeben, so buchen wir den “Smart-Tarif”. Hierbei muss man beachten, dass das aufgegebene Gepäckstück maximal 23 kg wiegen darf. Im letzen Jahr haben wir jeweils ein Gewicht von knapp 25 kg gehabt, wodurch unser Gepäck als “Heavy” deklariert wurde und wir pro Koffer 50 Euro (Gesamt 100 Euro) am Schalter zahlen mussten. Das ist mega ärgerlich. Es empfiehlt sich daher stets eine Koffer zuhause mit einer Kofferwaage o.ä. zu wiegen um die entsprechenden Vorgaben einzuhalten.

Eurowings bietet auf bestimmten Flügen auch eine “BIZclass” bei welcher das aufgegebene Gepäck bis zu 32 kg wiegen darf und zudem pro Person 2 Handgepäckstücke von jeweils 8 kg (16kg gesamt) mit an Board genommen werden können.

Informiert euch daher immer bei der jeweiligen Fluggesellschaft über die Gepäckbeschränkungen.

Drohnen

Viele Reisende (wie auch wir) beginnen, Drohnen mit sich zu führen. Wir überprüfen jedoch, ob Drohnen im jeweiligen Land, welches wir bereisen wollen, erlaubt sind.

Wir wissen von Leuten, deren Drohnen am Flughafen beschlagnahmt wurden. Deshalb prüfen wir immer, ob wir überhaupt eine Drohne mitnehmen können, bevor wir fliegen. Wir wollen das Risiko nicht eingehen.

Und wir schauen uns immer die Regeln für jedes Reiseziel an. Einige Länder haben strengere Regeln als andere, und wir befolgen diese. Wir wollen zukünftige Drohnengesetze nicht ruinieren, indem wir unabsichtlich gegen das Gesetz verstoßen. Es ist einfacher die Bestimmungen kurz nachzuschlagen, als ein Risiko einzugehen.

Sicherheitscheckliste vor der Reise

Die eigene Bank anrufen: Wir rufen unsere Bank an, um sicherzustellen, dass sie weiß, wohin wir wollen, damit unsere Karten funktionieren. Je nachdem welche Kreditkarte ihr verwendet und ob ihr im Urlaub auch eure EC-Karten nutzt, sollte ihr mit eurer Bank abklären, ob diese im jeweiligen Reiseland auch akzeptiert werden.

Ein Freund hat dies nicht nicht getan und war nach Kuba gereist. Seine Karte wurde nach dem Benutzen des Geldautomaten eingefroren. Es war ein zusätzlicher Stress für seine Reisen, den sicherlich niemand gebrauchen kann.

Impfungen prüfen: In einigen Ländern sind bestimmte Impfungen Pflicht. Neue Krankheiten brechen aus und wir kennen Menschen, die an Malaria erkrankt sind. Es lohnt sich, in eine Reiseklinik zu gehen, um mit einem Fachmann zu sprechen, damit wir abklären können, welche Impfungen wir brauchen, wenn es sich um ein neues Reiseziel handelt. Infos dazu, welche Impfung für welches Land benötigt werden, findet ihr hier.

Visa/Visum prüfen: Zwar wird nicht für jedes Land ein extra Visum benötigt, es gibt jedoch viele Länder für die vorab ein entsprechendes Visa für die Einreise benötigt wird. Darum solltet ihr euch vorab informieren und das richtige Visa für eure Reise beantragen (Touristenvisum etc.). VisumCentrale ist weltweit führend bei der Visumbeantragung für Reisen weltweit. https://visumcentrale.de/

Tipps zur Reisesicherheit

Reisewarnungen

Bevor wir unser Reiseziel wählen, schauen wir uns Wetter und Warnungen an. Es macht keinen Sinn, auf die Malediven zu fliegen, wenn Monsunzeit ist, oder in die Karibik, wenn Hurrikanzeit ist. Wir überprüfen dann die Warnungen, um festzustellen, ob es Bereiche gibt, die wir vermeiden sollten. Infos zu aktuellen Reisewarnungen liefert das Auswärtige Amt.

Reiseversicherung

Und schließlich sorgen wir dafür, dass unsere Reiseversicherung in Ordnung und auf dem neuesten Stand ist.

Unsere Reiseversicherung verlängert sich jährlich, aber wir sorgen dafür, dass wir die Notrufnummern zur Hand haben. Wir überprüfen immer, ob alles vorhanden ist, was wir brauchen.

Reisen sind oftmals teuer und es wäre für uns nicht sinnvoll, viel Geld für eine Reise auszugeben und alles zu verlieren, wenn ein Notfall wie folgt eintreten sollte:

  • Wenn wir unsere Reise wegen eines Notfalls verschieben müssen
  • Oder wir unsere Reise absagen müssen
  • Etwas passiert und wir müssen früh von unserer Reise zurückkehren
  • Wir wurden während der Reise verletzt oder wurden schwer krank

Oder was wäre, wenn wir am Strand Volleyball spielen und uns einen Zahn ausschlagen würden?

Wir bekommen unsere Reise erstattet, wenn wir einen Anspruch aus einem versicherten Grund geltend machen.

Das bringt mich zu.

Was deckt die Versicherung ab?

Der einfache Abschluss einer Reiseversicherung reicht nicht aus.

Wir rufen einen lizenzierten Vertreter an und sprechen mit ihm, um zu erfahren, welcher Plan am besten zu unseren Bedürfnissen während unserer Reisen passt, und um sicherzustellen, dass wir vollständig verstehen, was von unserer Police abgedeckt wird und was nicht.

Ines und ich sind große Fans von Anrufen, wenn wir uns nicht sicher sind. Auf diese Weise wissen wir im Voraus, was wir im Urlaub tun können und was wir letztendlich auf eigenes Risiko tun.

Technologie

Wir alle möchten uns auf Reisen von der Technologie lösen, Tatsache ist jedoch, es ist der Weg der Welt.

Es war zwar schön, für einige Tage vom Internet getrennt zu sein, jedoch kann dies im Nachhinein auch zu jeder Menge Stress führen, weil man im Anschluss Hunderte von E-Mails, Nachrichten etc. hat die man durchsehen muss.

Daher sollte man vor einem “Digital Detox” in jedem Fall Projekte abschließen und alle darüber informieren, dass man für die entsprechende Zeit nicht erreichbar ist. Sinnvoll ist es hier auch eine Abwesenheitsnotiz in seinem E-Mail Postfach einzurichten.

Es gibt jedoch auch viele Dinge, bei denen uns die Technologie auf unseren Reisen helfen kann.

z.B. Google Maps – Wir verwenden es, um Unterkünfte zu finden und zu buchen, die Öffnungszeiten der Sehenswürdigkeiten zu überprüfen, Tickets zu kaufen und auf nach Restaurants in der Nähe zu suchen.

Kamera Equipment

Früher war es oftmals sehr aufwendig, sein gesamtes Kamera Equipment zu transportieren. Insbesondere bei den Akkus muss man aufpassen, da sich diese nicht im aufgegebenen Gepäck befinden dürfen, sondern im Handgepäck transportiert werden müssen. Das gilt auch für die Akkus von Drohnen. Die Drohne selbst darf zwar mit in den Koffer den ihr aufgebt, Akkus jedoch müssen ins Handgepäck. Die Richtlinien zu Lithium Akkus & Batterien im Flugzeug könnt ihr hier nachlesen.

Durch den enormen Fortschritt in Sachen Kameras in Smartphones sind Fotoapparate und extra Stativ und Objektive kaum noch von Nöten. Wir selbst nutzen für Fotos und Videos eigentlich nur noch unsere iPhones sowie die DJ Mavic Air Drohne für Luftaufnahmen. Wenn ihr nicht gerade professionelle Content Creator seid, ist das auch völlig ausreichend.

Am Flughafen

Fliegen kann der stressigste Teil des Reisens sein, deshalb arbeiten wir immer daran, dass es angenehm und unterhaltsam wird.

Lounge Zugang

Wenn wir keinen Status bei einer Fluggesellschaft haben und keinen Zugang zur Lounge haben, nutzen wir unseren Priority Pass, um vor dem Flug in eine Lounge zu gelangen. Vor einem Flug in einer Lounge zu sein, ist eine wundervolle Sache. Es ließ unseren Urlaub eher am Flughafen als am Bestimmungsort beginnen.

Wir können die Ruhe, das Essen und ein Glas Wein genießen. Egal von wo aus wir fliegen, wir erhalten entweder mit unserem Priority Pass Zugang zu verschiedenen Airport Lounges oder mit unserer Platinum American Express Card Zugang zur American Express Lounge. Zudem bekommen wir schnellen Zugang zum Sicherheitscheck.

Im Flugzeug

Wir versuchen immer, den Flug so komfortabel wie möglich zu gestalten. In der Regel reservieren wir vorab immer Sitzplätze in Reihen mit mehr Beinfreiheit. Zudem packen wir immer die wichtigsten Dinge in unser Handgepäck.

Handgepäck Checkliste

Kopfhörer mit Geräuschunterdrückung – das macht den Unterschied, ob wir ein weinendes Baby oder einen lauten Sprecher in unserer Nähe haben. Ein günstiges Modell gibt es bereits für 59,99 Euro hier auf Amazon.

Augenmaske – Es ist fast unmöglich, in einem Flugzeug einzuschlafen, aber eine Augenmaske blockiert die Sonne und das fluoreszierende Licht im Flugzeug.

Pullover – es sieht so aus, als ob Flugzeuge immer zu heiß oder zu kalt sind. Deshalb nehmen wir immer einen Pullover oder eine leichte Jacke mit an Board. Auch ein dünner Schal ist eine gute Option.

Lippenbalsam, Feuchtigkeitscreme und Nasenspray – Flugzeuge sind sehr trocken. daher solltet ihr insbesondere bei langen Flügen ein Pflegepaket mit an Board nehmen, dass euch mit Feuchtigkeit versorgt.

Sonnenbrille – Wir haben unsere Sonnenbrille immer griffbereit. Wenn ich aufwache, sind meine Augen trocken und wund. Sonnenbrillen lindern die Blendung in der Kabine.

Ladet euer Telefon oder iPad auf – Wir haben große Telefone, also laden wir Filme oder Fernsehserien auf unsere Telefone. Wir verlassen uns nie auf das Unterhaltungssystem der Fluggesellschaften. Sie funktionieren oft nicht (wir hatten es schon mehrmals) und wir haben oft alles gesehen, was sie in ihrer Auswahl haben. Daher solltet ihr eure Smartphones vorab aufladen.

Tragbares USB-Ladegerät – Sicher, viele Fluggesellschaften geben an, Ladegeräte zu haben, aber oft funktionieren sie nicht. Wir haben ein tragbares Ladegerät jederzeit griffbereit.

Packliste

Wir könnten eine komplette Packliste mit euch teilen, allerdings ist jede Packliste abhängig vom Reiseziel und entsprechend anders. So packt man bei einem 3-tägigen Städtetrip logischerweise komplett anders als wenn man eine Weltreise geplant hat.

Erste-Hilfe-Set

Wir haben aber immer ein grundlegendes Erste-Hilfe-Set bei uns.

  • Kopfschmerztabletten
  • Schmerztabletten
  • Insektenschutz
  • Sonnencreme
  • Augentropfen
  • Magen-Darm-Tropfen (Iberogast)
  • Pflaster + Blasenpflaster
  • Hygienegel
  • Desinfektionsmittel

Und das ist unsere komplette Checkliste vor Reiseantritt.

Denk daran, die Reiseplanung gibt dir die Gewissheit, einen stressfreien Urlaub zu gestalten.

[ratings]
Diese Seite bewerten

Veröffentlicht von Benny & Ines

Hey, wir grüßen Dich. 😎🤙 Schön das du da bist. ♡ Herzlich Willkommen bei 𝗧𝗛𝗘 𝗟𝗜𝗙𝗘𝗦𝗧𝗬𝗟𝗘 𝗝𝗢𝗨𝗥𝗡𝗘𝗬 ⇨ Auf unserem Blog erfährst du alles über Lifestyle, Travel, Fashion, Fitness, Ernährung, Beauty und vieles mehr.