Copywriting: Wie du dein Hobby zum Beruf machst

copywriting

Für viele ist eine Beschäftigung als Copywriter ein Traumberuf. Die Aufgabe des Copywriters ist das Erstellen von Werbetexten für Produkte. Nicht zu verwechseln mit einem Content Marketer. Dieser möchte die Leser mit seinen Texten eher informieren und nicht werben.

Copywriting ist mittlerweile im Bereich des Online-Marketing sehr gefragt. Denn immer mehr Unternehmen setzen gezielt auf Copywriter, für die Vermarktung ihrer Produkte. Doch wie wirst du Copywriter und kannst du dein Hobby auch zum Beruf machen?

Kann man Copywriting lernen?

Es gibt einige Schulen, die spezielle Copywriting Kurse anbieten. Doch eine direkte Ausbildung ist das nicht. Die meisten in diesem Bereich sind tatsächlich Quereinsteiger, die irgendwann ihr Hobby zum Beruf gemacht haben. Denn das bekannte Motto „Learning by Doing“ ist in diesem Bereich sehr beliebt. Trotzdem ist das Werbetexten keinesfalls jedem in die Wiege gelegt. Um das Copywriting nicht nur als Hobby, sondern professionell auszuüben, solltest du daher

  • kreativ sein,
  • kommunikationsfreudig,
  • sehr gut in Rechtschreibung und Grammatik sein,
  • eine gute Ausdrucksweise haben.

Wenn du das besitzt und bereits erste Erfahrungen in der ein oder anderen Werbeagentur sammeln konntest, kannst du durchaus darüber nachdenken, das Copywriting zu deinem Beruf zu machen. Damit der Plan erfolgreich wird, brauchst du:

  • Einen guten Businessplan
  • Selbstbewusstsein, um auch mit Rückschlägen umgehen zu können
  • Etwas finanzielle Rücklagen für die Anfangszeit
  • Lernbereitschaft
  • Struktur
  • Disziplin

Mache dein Hobby zum Beruf und konzentriere dich auf deine Stärken

Wenn du dein Hobby zum Beruf machen möchtest, konzentriere dich zu Beginn unbedingt auf deine Stärken. Diese sind beim Copywriting deine Kreativität und dein Gespür und deine Gabe, mit Worten umzugehen. Du bist umso erfolgreicher, je weniger du dich mit Dingen beschäftigen musst, die dir nicht liegen, oder in denen du keine Erfahrung hast. So belegen Studien, dass Copywriter die sich bei ihrer Arbeit auf ihre Stärken konzentrieren

  • glücklicher und gesünder,
  • selbstbewusster,
  • kreativer
  • und zufriedener sind.

Suche dir daher für diese Zeitfresser eine adäquate Unterstützung. Durch die Konzentration und die Weiterentwicklung deiner Stärken wird der Erfolg nicht lange auf sich warten lassen.

Arbeite in deinem alten Job, bis du vom Copywriting allein leben kannst

Gerade am Anfang, wenn du noch keinen festen Kundenstamm hast und dir die neuen Aufträge nicht von allein zufliegen, solltest du zur Sicherheit deinen alten Job behalten.

Kündige diesen erst, wenn die Einnahmen durch das Copywriting mindestens 75 % deines ursprünglichen Gehalts entsprechen. Achte außerdem auf ausreichend finanziellen Puffer. Sinnvoll ist eine finanzielle Absicherung von wenigstens 6 Monaten.

Überlege dir genau, wo du in zwei Jahren stehen möchtest

Möchtest du dein Hobby zum Beruf machen, solltest du dir genau überlegen, wo du mit deinem Unternehmen in zwei Jahren stehen möchtest. Stecke dir hierzu realistische Ziele. Das bedeutet aber auch, dass du klein anfangen solltest. Damit behältst du den Überblick und minimierst das Fehlerrisiko. Nimm am Anfang zudem nicht mehr Aufträge an, als du realisieren kannst. Nichts ist bei einer Unternehmensgründung schlimmer als unzufriedene Kunden. Wichtig ist: Wer sein Hobby Copywriting zum Beruf machen möchte, braucht viel Geduld und Fleiß. Denn eine Sache muss dir bewusst sein. Du bist nicht allein mit diesem Traum. Getreu dem Motto: „Schreiben kann jeder“. Um dich von der breiten Masse abzuheben, solltest du akribisch und sorgfältig arbeiten. Nur so werden dich deine Kunden erneut beauftragen.

Vernetze dich mit Gleichgesinnten

Mit einem großen Netzwerk sorgst du dafür, immer wieder an neue Aufträge zu gelangen. Vernetze dich via LinkedIn mit Agenturen oder folge jemandem aus deiner Branche. Mache mit kleinen Beiträgen auf dich aufmerksam. Poste beispielsweise interessante Projekte, an denen du zurzeit arbeitest. Registriere dich außerdem auf Onlineplattformen, die regelmäßig neue Jobangebote für Copywriter veröffentlichen. Du kannst passende Freelance-Aufträge bei Freiguide.de finden. Und sollte doch einmal eine Durststrecke kommen, dann darf eines nicht passieren: dass du die Leidenschaft an der Sache verlierst. Jedes heute erfolgreiche Unternehmen hat einmal klein angefangen und bei beinahe jedem war eines zuerst da: Das Hobby und das Interesse, woraus sich der Beruf entwickeln konnte.

Das könnte dich ebenfalls interessieren:

Bewerte diesen Artikel
[Gesamt: 3 Durchschnittlich: 5]

Veröffentlicht von Benny & Ines

Hey, wir grüßen Dich. 😎🤙 Schön das du da bist. ♡ Herzlich Willkommen bei 𝗧𝗛𝗘 𝗟𝗜𝗙𝗘𝗦𝗧𝗬𝗟𝗘 𝗝𝗢𝗨𝗥𝗡𝗘𝗬 ⇨ Auf unserem Blog erfährst du alles über Lifestyle, Travel, Fashion, Fitness, Ernährung, Beauty und vieles mehr.